Allgemein · Texte

Wer hatte die vegane Pizza?

Wie meistens in den letzten Monaten bestellte ich in unserer Kantine nicht das Gericht wie es auf der Karte stand, sondern hatte ein paar Sonderwünsche. Als mein Essen schließlich fertig war schallte es durch die Kantine unserer Behörde: „Wer hatte die vegane Pizza?“ Mein Kopf senkte sich kurz und ein kleines Seufzen kam über meine Lippen.

Jetzt wusste jeder auf der Arbeit das ich Veganer bin. Nicht das ich das schlimm fände oder mich dafür schämen würde. Es ist schlicht und ergreifend anstrengend in der Gegenwart anderer Menschen vegan zu sein. Seit lediglich sechs Monaten lebe ich nun vegan. Zunächst weil es meinem Magen gut bekam und inzwischen vielleicht auch aus Überzeugung. Es ist unglaublich wie viele Gespräche man zu seiner Verteidigung führen muss. Sobald jemand mitbekommt das man etwas nicht isst hat man es an der Backe kleben. Das quälend eintönige Gespräch in dem man immer wieder die gleichen sogenannte Argumente präsentiert bekommt. „Das ist doch ungesund!“, „Man bekommt vom veganen Leben doch Mangelerscheinungen“, „Der Mensch ist ein Fleischfresser“…. und so weiter und so weiter. Dabei ist es nicht einmal so, dass ich die Menschen bekehren möchte. Ich will eigentlich nur meine Pizza ohne Käse und ohne Wurst in Ruhe essen können. Aber das scheint nicht möglich zu sein. Inzwischen glaube ich, dass der Mensch das innere Verlangen hat alle Anders Denkenden zu bekehren. Sei es bei der politischen Meinung, der Religion oder beim Essen. Vielleicht fühlen sie sich auch in ihrer moralischen Überlegenheit, die sie als demokratisierter Mitteleuropäer nun einmal haben, haben müssen, angegriffen. Wie kann ich es auch wagen keine tierischen Produkte zu essen. Und dann, wenn sie mir ein Gespräch aufzwingen behaupte ich auch noch ganz dreist dass es moralisch und gesellschaftlich fortschrittlicher wäre auf tierische Produkte zu verzichten. Ja vielleicht ist das wirklich ein wenig viel verlangt. Es wurde den Menschen in letzter Zeit wirklich schon viel zugemutet. Seit 1997 darf man seine Ehefrau nicht mehr vergewaltigen. Baden Württemberg wird von Grünen regiert. Das Rauchen in Gaststätten ist verboten. Deutschland steigt aus der Atomenergie aus. Und als ob das nicht schon genug wäre kommen jetzt irgendwelche bleichen Klappergestelle mit Rastalocken daher und behaupten, dass es nicht nett ist 26 Hühner auf einem Quadratmeter zu halten und sie nach vier Wochen zu schlachten.

Es mag sein, dass diese Gedanken für viele Leute in unserer heutigen Zeit zu unbequem, anstrengend und nervig sind. Ich gestehe auch jedem zu sich nicht damit beschäftigen zu wollen und seine Prioritäten lieber in andere Bereiche des Lebens zu setzten. Allerdings wird mir als Neuveganer immer wieder die Diskussion aufgezwungen in der sich der Mensch als Krone der Schöpfung und der Evolution bezeichnet die er nie ohne den Konsum von Fleisch erlangt hätte.
Ja es mag sein dass wir dieses selbstbestimmte und die Natur unterwerfende Leben dem Konsum von Fleisch als Neandertaler zu verdanken haben. Aber vielleicht ermöglicht gerade dieses selbstbestimmte Leben uns nun, nach eigenen und vielleicht auch neuen, moralischen Standards des Miteinanders zu leben.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wer hatte die vegane Pizza?

  1. Oh, ich kann das gut verstehen… Ich erwähne es auch selten von mir aus. Und als ich bei meiner neuen Arbeit angefangen habe, haben es so nach 2 Wochen einige mitbekommen und dann habe ich erfahren, dass die beiden Kollegen, die da im Urlaub waren, auch Veganer sind 🙂 Das ist super, denn 3 „Extrawürste“ bei Firmenessen oder -feiern sind eben keine Extrawurst mehr sondern ein legitimer Teil des Ganzen. Da bin ich immer wieder dankbar drüber, denn solche unangenehmen Situationen wie deine bleiben mir dann zum Glück erspart… Aber lass dich nicht unterkriegen, Veganismus wird immer mehr Teil der Gesellschaft, es gibt also Hoffnung 🙂
    Lg Franziska

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s