Allgemein · Essen und Trinken · Rezepte

Belugalinsen-Kugeln mit Prokrastinations-Kokos-Soße an Ersatzhandlungs-Gemüse

Heute war mir mal nach aufwendig. Warum? Weil ich wahnsinnig beschäftigt bin. An einem schönen Tag wie diesem sitz ich an meinen Schreibtisch festgetackert und muss was arbeiten. Abartig. Diese ganze Schreibtischsituation – bah! Da möchte man sich doch die Kugel geben. Belugalinsen-Kugeln und weil sie so lange im Ofen bleiben und ich in der Zwischenzeit ganz bestimmt nicht wieder an die Arbeit gehe, gibt’s noch Ersatzhandlungs-Gemüse und Prokrastinations-Kokos-Soße. Falls ihr euch auch mal in einer solchen Zwangslage befindet, hier das Rezept. Stilecht lässt sich dieses Mahl allerdings nur auf der Couch bei einer Folge deiner Lieblingsserie einnehmen. Nur einer einzige Folge versteht sich, es sein denn du musst unbedingt wissen wie es weiter geht…

Zubereitungszeit:

Hiermit kannst du 35-40 Min. deiner Zeit totschlagen, mit Glück mehr

Belugalinsen-Kugeln:

  • ½  Tasse (etwa 100ml) Beluga-Linsen
  • ½  Tasse Couscous
  • 1 Kochbanane
  • 2 El Tomatenmark
  • 3 El Sojasauce
  • 3 El Olivenöl
  • 1 Tl Sambal Oelek
  • ½ Limette
  • ½ Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Tl Garam Masala
  • Salz
  • Semmelbrösel
  • Paprikapulver

Linsen mit Wasser im Topf aufsetzen. Wasser im Wasserkocher aufstellen und den Backofen vorheizen. Couscous mit kochendem Wasser übergießen. Die Linsen sollten etwa 10-15 Min vorkochen. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch zerkleinern. Nun ist es Zeit die Kochbanane zu verarbeiten. Wenn du vorher noch nie eine Kochbanane verarbeitet hast, ist jetzt der richtige Zeitpunkt sie zu schälen. Je nach Geschick und Temperament können da jetzt ein paar Minuten drauf gehen. Wenn du ein kleiner Scherzkeks bist kannst du es auch deine(n) Freund/ Freundin, Kind, Elternteil, Gast etc. es versuchen lassen und ihn/ sie mit Sprüchen anfeuern wie „Jeder Affe kann eine Banane schälen“ 😉 Immer wieder ein Brüller! Egal, zurück in der Küche sollten wir endlich diese penetrant festsitzende Schale loswerden. Das geht am einfachsten, indem du die Kochbanane längs halbierst und die Schale mit einem kleinen Messer seitlich abschneidest. Dann wird die Kochbanane grob zerkleinert. k-DSC_1078

Zusammen mit dem Couscous und den Linsen bildet sie die Grundmasse. In einer großen Schüssel werden Couscous, Kochbanane und die Hälfte der Linsen zusammen mit dem Olivenöl, der Sojasauce, dem Tomatenmark, dem Limettensaft, der Zwiebel und dem Knobi, dem Sambal Oelek und dem Garam Masala püriert. Danach mit den übrigen Linsen vermischen, mit Salz abschmecken und durchkneten. Einen Teller mit Semmelbröseln bereit stellen, die Semmelbrösel mit einem Schuss Paprikapulver mischen. Jetzt kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen.

k-DSC_1080

Die Masse sollte schön weich und formbar sein, ideal um ein paar Knetfiguren zu basteln oder einen Schneemann. Wenn du damit fertig bist, solltest du alles wieder einreißen und aus der Masse kleine Bällchen formen. Zum Schluss noch einmal durch die Semmelbrösel rollen und ab in den Ofen.

k-DSC_1082

Sie sollten bei 190°C 25-30 Min. lang backen, je nach Ofen. In der Zwischenzeit Gemüsereste schnippeln, was halt noch so im Kühlschrank ist. Ich hatte etwas Wirsing, ½ Paprika, ½ Fenchelknolle, ½ Zwiebel, ein Stück Aubergine und ein Stück Poree. Das Ganze  dann im Dampfgareinsatz in einem mittelgroßen Topf dampfgaren. Wenn das Wasser kocht etwa 10-15 Min. Hm, Moment! Schon wieder 10-15 Min.? Ehrlich gesagt, ich weiß nicht wie lange, einfach zwischendurch reinlunzen und im Zweifelsfall testen, das Gemüse sollte auf jeden Fall Biss haben.

k-DSC_1083

Wenn du keinen Dampfgareinsatz hast, solltest du dir einen kaufen oder du nimmst einfach ein Sieb. Während das Gemüse vor sich hin dampfgart, kannst du die Soße vorbereiten.

Kokos-Prokrastinationssoße

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 ½ Limetten
  • 1 El Tahina
  • 1 Stengel Zitronengras
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Tl Speisestärke
  • Salz
  • Petersilie
  • Öl

Knoblauch und Zitronengras fein hacken und in Öl anschwitzen. Limetten auspressen und mit dem Saft ablöschen. Kokosmilch dazugeben und bei mittlerer Hitzezufuhr aufkochen. Tahina hinzugeben und mit einem Schneebesen unterrühren bis sie sich ganz aufgelöst hat, mit einer Gabel dauert es sogar noch etwas länger. Petersilie fein hacken und dazu geben. Mit Salz abschmecken. Die Speisestärke hinzugeben und unter ständigem Rühren aufkochen. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, und mit weniger sollte sich niemand zufrieden geben, die Bällchen aus dem Ofen nehmen und zusammen mit dem dampfgegarten Gemüse servieren.

k-DSC_1086

Guten Appetit!

Natürlich ist mir klar, dass die wenigsten alle aufgelisteten Zutaten zu Hause haben und ihr werdet euch fragen, ob man nicht das ein oder andere Produkt ersetzen kann. Die Antwort lautet: Ja, aber Nein. Ihr müsst dann wohl doch noch in den Laden. Je nach dem wie weit ihr es habt, gehen dann auch noch mal ein bis zwei Stunden drauf. Ihr Glücklichen! In diesem Sinne ein fröhliches Prokrastinieren!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Belugalinsen-Kugeln mit Prokrastinations-Kokos-Soße an Ersatzhandlungs-Gemüse

  1. Ich hoffe es hat geschmeckt und die Lieblingsserie hat lang genug gedauert 🙂
    Den Dampfgareinsatz muss ich mir unbedingt noch kaufen, so bleiben die Vitamine im Gemüse und nicht im Kochwasser – super Idee!
    Freu mich schon auf das nächste Rezept
    Ingrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s