Allgemein · Essen und Trinken · Rezepte

Es kommen Gäste wir brauchen Likör.

„Es ist ein Brauch von alters her: Wer Sorgen hat, hat auch Likör!“ (Wilhelm Busch)

Wir hatten Gäste und Susanne meinte, dass man ja auch was anderes als Bier anbieten sollte. Und sie hat recht. Ein Likörchen kann man immer trinken.

Auf unserem Grundstück wachsen Unmengen an Johannisbeeren, Jostabeeren und Stachelbeeren. Wir konnten noch nicht einmal alle pflücken. Einen großen Teil habe ich wie im Jahr zuvor auch zu Likör verarbeitet. Wenn nächstes Jahr die Ernte an den Büschen hängt werde ich das noch einmal genauer beschreiben. Aber um einen kurzen Überblick zu geben: Ich habe mehrere fünf und drei  Liter Einmachgläser zur Hälfte mit Beeren gefüllt, das ganze mit Doppelkorn aufgegossen und jede Menge Kandiszucker darin aufgelöst.

k-IMG-20140708-WA0000

Das Ergebnis ist ein wirklich herrlich fruchtiger Likör den ich besonderst gerne mit ein paar Eiswürfeln trinke. Nun war es mal wieder an der Zeit einen solchen Behälter zu leeren. Ich halte nicht all zu viel von absolut klarem Likör. Es macht einfach zuviel Arbeit. Wenn man will, dass keine kleinen Schwebstoffe im Likör sind muss man das Ganze ewig lange durch einen geeigneten Filter gießen. Einen Kaffeefilter könnte man zum Beispiel nehmen. Mir ist ein wenig Trübe jedoch egal. Ich gieße das Likör einfach durch ein Küchentuch welches ich danach kräftig ausdrücke.

k-WP_20141211_004 k-WP_20141211_005

Anschließend wird der Likör in die Doppelkornflaschen gefüllt.

k-WP_20141211_006

Wer also ein paar Beerensträucher in seiner Nähe weiß und diese sonst nur am Busch faulen würden, sollte sich überlegen ein gutes Tröpfchen herzustellen. Genauere Hinweise für Likör gebe ich dann in der Erntezeit. Ich freue mich schon auf ein Pfefferminzlikör. Dann viel Spaß. Markus

Advertisements

4 Kommentare zu „Es kommen Gäste wir brauchen Likör.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s